Power-Ballet      Ballet for Fitness      

                 Fit for Ballet

Du möchtest nach längerer Pause wieder tanzen,
möchtest aber erst Kraft und Kondition dafür aufbauen?
Du möchtest durchs Tanzen wieder fit werden?

                      

Für Tänzer und Fitness-Fans und alle, die es noch werden wollen

 

Für Erwachsene und Jugendliche, die relativ spät mit dem Ballett/Jazz/Modern angefangen haben, stellt dieser Kurs eine sinvolle und sehr hilfreiche Ergänzung zum Tanztraining dar. Jeder Anfänger und diejenige, die nach langer Pause wieder einsteigt, kennt die Frustration: Man möchte die Ballett-Exercise ausführen, doch die Kraft in den Muskeln ist noch nicht oder nicht mehr vorhanden und/oder die Technik/Körperhaltung ist nur unzureichend entwickelt. Power-Ballett Übungen sprechen ganz bestimmte Muskelgruppen an, die speziell zum Ausführen der Grundbewegungen im Ballett/Jazz/Modern benötigt werden. Diese fügen wir dann zusammen zu kleinen Bewegungsstudien 

 

       an der Barre, im Centre und in die Diagonalen ...

 

 

                                  auf zwei Beine und auf Einen,

               auf drei Glieder gestützt, auf allen Vieren,                 

                            stehend, sitzend, kniend, liegend,

                     

              Wiegen, Schreiten, Gleiten, und Springen,

                       kleine Hüpfer und große Sätze

                                  am Platz und durch den Raum,

                 

                   in die Vertikale, Laterale und Diagonale,

             nach Vorne, Hinten, zur Seite,

                   in die Gerade, in die Kurve und im Kreis …

 

                gestreckt, gebeugt, Contract und Release, 

                                        sich strecken und falten,

        

                        Balance und Off-Balance,

             sich fallenlassen und sich wieder auffangen

                            

zu Rhythmen, die uns treiben

zu Klängen, die uns aufhorchen lassen,

zu  Musik, die uns bewegt!

      

     

 

Auf der nächsten Seite findest du die aktuelle Trainingszeiten, Workshop-Angebote und Trainings-Specials. Dort ist auch das Anmelde-/Kontaktformular.

                                         

                      

________________________________________________

 


 

Power-Ballett Blog

Kommentare gerne willkommen!

Die Grammatik stimmt nicht? Hinweis schreiben an:

power-ballett@t-online.de   


 

   


27. August 2011, 02:01

Es geht wieder los!

Ich habe heute meine erste Trainingseinheit absolviert. Zwei Wochen Herumhängen, Hausputz, Sachen Um- und Aussortieren, Surfen im Netz und Urlaub auf Balkonien macht sich schon bemerkbar: Blutdruck 'rauf und 'runter, Wehwehchen in den Gelenken und am Rücken, morgens steif und unbeweglich. Dafür ging der 15-minutige Warm-up auf dem Crosstrainer auf Stufe 6 (aus 10) und durchschnittlich 65 Watt/Stunde sehr locker. Auch der Boden-Workout mit 1-kilo Gewichtsmanschetten am Fussgelenk ging erstaunlich gut. Eine erfrischende Dusche an diesem heissen Sommerabend, dann ein herzhaftes Abendessen aus Schweinebraten und Gemüse (brützelte im Halogenofen während des Workouts!). Herrlich!

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


27. August 2011, 01:13

First workout!

Today I did my first workout after two weeks of hanging around, doing this and that, sorting and cleaning, surfing on the net and relaxing on the balcony. The last Power-Ballett session was on August 10. Haven't done any exercise since then - has it only been 16 days? Felt more like 4 weeks! I was really getting stiff and was starting to get little aches and pains on the back, in the joints and the blood pressure was on roller coaster mode. Surprisingly, I had no problem doing 15 minutes on the crosstrainer at intensity 6 (of 10) at an average of 65 Watts/Hour. Then did the full workout on the floor with one-kilogramm ankle-weights - also no problem. Felt the stretches and the splits more intensely, though. A refreshing shower on this hot summer evening, then a hearty meal of roast pork with lots of vegetables (had it in the turbo-broiler while exercising!) I feel great!

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


08. August 2011, 04:27

Die Suche nach einem starken Namen

Im Oktober 2010 war ich auf die Suche nach einem aussagekräftigen Namen für meinen Kursangebot für den Sommersemester 2011 an der Volkshochschule Aschaffenburg. Ich hatte damals im aktuell laufenden Semester einen nicht gelungenen Versuch gestartet und wollte diesmal unter einem anderen Titel und mit einer stärkeren Kursbeschreibung die Fitness begeisterten Tänzer und die Tanz begeisterten Fitness-Fans in meinen Kurs hineinlocken. Da saßen wir nun, meine Betreuerin und Leiterin des Programmbereichs Gesundheit, und spielten mit Wörtern herum. Ich hatte ihr gerade die überarbeitete frechere Beschreibung für meinen Kurs gebracht – „Bei den Sprungen bringen wir uns außer Atem…“, „Mit Fitness- Spaß- und Muskelkatergarantie“. Ich wollte das Bild von Teilnehmern in nass geschwitzten Tricots, noch außer Atem, im Sauerstoffrausch und mit strahlenden Gesichter, durch diese Beschreibung in den Köpfen der VHS-Interessenten hervorrufen. In meinem Kurs sollten Teilnehmer ihre körperliche und tänzerische Grenzen kennen und durch gezielte, überlegte und schweißtreibende Übungen weiter nach vorne verschieben. Kein gemütliches Spaziergang. Es wird Gas gegeben, jede nach ihrem Können und Niveau. Richtig Power geben. Fit mit Ballett ähnlichen Übungen zur treibenden Rhythmen. Power-Ballett Workout.

Und so kam Power-Ballett unter der Rubrik Gesundheit/Bewegung/Gymnastik – Gymnastik? – und zusätzlich mit dem Hinweis „Kurse zum Auspowern“, zusammen mit drei anderen Kursen von einer Kollegin, die ihre Teilnehmer durch Salsa zum Schwitzen bringt, im VHS Sommersemester Programm. Der erste Versuch – „Work-out im Takt“ – musste wegen zu geringer Teilnehmerzahl abgesagt werden. Dieses mal musste sogar einen Zusatzkurs aufgemacht werden, um alle Teilnehmer unterbringen zu können.

Und was für Teilnehmer waren da! Am Anfang hatte ich noch Angst, sie zu überfordern. Erstmal langsam angehen, dachte ich. Aber jede Woche haben die Damen der beiden Kursen so gut mitgemacht und mitgezogen. Nach 6 Wochen musste ich mit dem Schwierigkeitsgrad der Fitness-Übungen nachlegen und kurz vor Ende des Kurses die Grundbewegungsstudien auf die nächste Stufe überarbeiten. Zusammen mit Einigen aus der Tanzwerkstatt haben einige Power-Ballett Teilnehmerinnen den 3-stündigen Pfingstworkshop besucht. Für August/September sind 4 Sommer-Trainingstagen angesetzt, die soweit gut besetzt sind.

Für den Herbstsemester 2011/2012 sind drei Kursen geplant. Ich hoffe auf einen weiterhin guten Resonanz und auf neue TeilnehmerInnen, die sich durch pulsierenden Rhythmen in die Bewegung hinein treiben und mit den Trommeln ihre Herzen höher schlagen lassen.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren

<< Zurück Seite 2 von 2


 

 

 

 

 

 

776154